Gebratener Seesaibling mit Bete Carpaccio Mandarinen, Pecannüsse und Feldsalat

Gebratener Seesaibling mit Bete Carpaccio Mandarinen, Pecannüsse und Feldsalat

Für alle, bei denen das Auge mitisst, ist mein heutiges Gericht ein absoluter Leckerbissen! Carpaccio ist eine beliebte italienische Vorspeise, die in klassischer Form aus hauchdünn geschnittenem Rindfleisch besteht.

Doch bei meinem heutigen Carpaccio ersetze ich das Rindfleisch durch fein geschnittene bunte Betescheiben. Diese schmecken nicht nur gut, sondern geben dem Gericht auch auf optischer Ebene das gewisse Etwas. Darauf garniere ich Feldsalat mit Mandarinen und Pecannüssen, um das Gesamtbild mit gebratenem Seesaibling zu vollenden.

Rezept für 4 Portionen

Für den Saibling:

  • 1 Saibling-Filet mit Haut, ohne Gräten ca. 800 g
  • 1 EL Butterschmalz
  • 1 EL Butter
  • Salz a. d. Mühle
  • Pfeffer a. d. Mühle

Für die Bete:

  • 3 Knollen bunte Bete (gelbe-rote und Ringelbete)
  • 80 g Feldsalat
  • 2 Mandarinen
  • 3-4 EL geröstete Pecannüsse
  • 2 EL Honig
  • 40 ml Mandelöl

Zubereitung:

  1. Das Filet waschen, trocken tupfen und in acht Tranchen schneiden. Anschließend mit Salz würzen. Danach Das Butterschmalz in der Pfanne erhitzen und die Tranchen 2-3 Minuten auf der Hautseite braten. Anschließend wenden, mit Pfeffer würzen und die Butter dazugeben. Den Fisch mit der Butter weitere 2-3 Minuten benetzen und kurz ohne Hitze in der Pfanne ziehen lassen. 
  2. Die Bete schälen und mit Hilfe des Graef Alleschneiders und des MiniSlice-Aufsatzes auf Stufe 0,5 in feine Scheiben schneiden. Die Teller abwechselnd mit der Bete auslegen.
  3. Den Feldsalat verlesen. Eine Mandarine auspressen. Dann die zweite Mandarine schälen, die Filets heraustrennen und diese klein schneiden. Nüsse grob hacken. Aus Mandarinensaft, Honig und Öl eine Vinaigrette herstellen und mit Salz, sowie Pfeffer würzen.
  4. Das Carpaccio mit 1/3 der Vinaigrette einstreichen. Die restlichen Zutaten der Bete miteinander vermengen und darauf verteilen. Zum Schluss jeweils zwei Tranchen Fisch zugeben und rasch servieren.


Kommentar verfassen