Gebratener Wildlachs mit Kohlrabi-Cranberry Gemüse und Maronenstampf

Gebratener Wildlachs mit Kohlrabi-Cranberry Gemüse und Maronenstampf

Maronen, geröstet und vom Weihnachtsmarkt, kennt jeder. Doch nach Weihnachten treten diese leider oft in Vergessenheit. Schade eigentlich, da Maronen nicht nur lecker, sondern durch ihren hohen Kalium-Gehalt auch super gesund sind. Dabei kann man sie nicht nur geröstet genießen, denn Maronen sind vielseitiger als man denkt! Zu Stampf verarbeitet lassen sie sich zum Beispiel prima mit gebratenem Wildlachs kombinieren. Dazu noch frisches Kohlrabi-Cranberry Gemüse und fertig ist das heutige Gericht, das ganz bestimmt nichts mit Weihnachten zu tun hat!

Rezept für 4 Portionen

Für den Lachs:

  • 4 Wildlachs-Filets, küchenfertig à ca. 150 g
  • 1 EL Pflanzenöl
  • 1 EL Butter
  • 2 Knoblauchzehen
  • 4 Zweige Thymian
  • Salz a. d. Mühle
  • Pfeffer a. d. Mühle
roher Lachs

Für den Stampf:

  • 500 g große mehlig kochende Kartoffeln
  • 100 g Butter
  • 150 ml Sahne
  • 50 g vorgegarte Maronen
  • Muskat a. d. Mühle

Für das Gemüse:

  • 400 g Kohlrabi
  • 1 Staudensellerie
  • 1 EL Butter
  • 100 g Cranberrys
  • 50 ml Gemüsefond
  • 2-3 EL Honig

Für den Schaum:

  • 100 ml Fischfond
  • 1 TL Sojasauce
  • 2-3 Safranfäden
  • Saft von ½ Bio Limette
  • 50 g Butter
  • 50 ml Sahne

Zum Garnieren:

  • Einige Blättchen Kerbel

Zubereitung:

  1. Für den Stampf die Kartoffeln waschen und im Backofen ca. 1 Stunde weich garen. Danach leicht ausdampfen lassen, schälen und mit einem Schneebesen fein zerstoßen. Die Butter zusammen mit der Sahne zum Kochen bringen und mit Salz, Pfeffer und Muskat würzen. Anschließend in die Kartoffeln gießen und zu einem cremigen Stampf rühren. Zum Schluss die Maronen unterheben.
  2. Den Fisch mit Salz würzen. Die Pfanne hoch erhitzen, das Öl zugeben und die Filets jeweils von beiden Seiten 2-3 Minuten kräftig anbraten. Danach die Hitze wegnehmen und der Butter die angedrückten Knoblauchzehen sowie den Thymian zugeben und mehrere Minuten mit dieser übergießen.
  3. Den Kohlrabi schälen und würfeln, den Staudensellerie in Würfel schneiden. Die Butter im Topf schmelzen und die Gemüsewürfel darin anschwitzen. Mit Salz, sowie Pfeffer würzen, den Fond ablöschen und die Cranberrys zugeben. Das Gemüse 6-8 Minuten garen. Vor dem Servieren mit Salz, Honig und Pfeffer würzen.
  4. Für den Schaum alle Zutaten aufkochen und ca. 5 Minuten ziehen lassen. Danach mit Hilfe des Stabmixers aufschäumen.
  5. Zum Servieren das Gemüse sowie den Stampf auf die Teller verteilen und den Fisch darauflegen. Danach mit dem Safran-Schaum und einigen Blättchen Kerbel verfeinern.


Kommentar verfassen