Jakobs Muschel mag Salat

Jakobs Muschel mag Salat

Da sich die Kürbissaison langsam dem Ende zuneigt, bin ich auf dem Wochenmarkt nicht an ihnen vorbeigekommen. Und da der Fischstand direkt um die Ecke war, habe ich gleich noch ein paar Jakobsmuscheln eingepackt. So stand ich also mit einem Hokkaido und einer Schale voll Muscheln in der Küche.

Mein Allesschneider, allzeit bereit, sorgte dafür, dass aus dem Kürbis hauchdünne Scheiben entstanden, die das Dressing wunderbar aufnehmen. Die Muscheln landeten in der Pfanne und mit wenig Aufwand standen vier Teller mit „Gebratenen Jakobsmuscheln mit süß-saurem Kürbissalat“ auf dem Tisch.

Für den Kürbissalat:

  • ½ kl. Hokkaido Kürbis, ca. 300 g
  • 2 Schalotten
  • 50 g Ingwer
  • 1 rote Peperoni
  • 1 EL brauner Zucker
  • Abrieb und Saft von 1 Bio Limette
  • 25 ml weißer Balsamessig
  • 50 ml Wasser
  • Salz aus der Mühle
  • Pfeffer aus der Mühle

Für die Jakobsmuscheln:

  • 12 kleine Jakobsmuscheln
  • 2 Stangen Zitronengras
  • 1 TL Erdnussöl
  • 2 EL Schnittlauchröllchen
  • 1 Handvoll gemischte Wintersalate (z. B. Feldsalat, Radicchio, Portulak)
  • 4 EL Kürbiskerne

Zubereitung:

Wir fangen mit dem Salat an. Dazu entkernt ihr den Kürbis, wascht ihn und tupft ihn anschließend trocken. Nun halbiert ihr ihn und schneidet ihn mit dem Allesschneider auf Stufe 0,5 in Scheiben. Schalotten, Ingwer schälen und fein würfeln. Die Peperoni halbieren, entkernen und ebenso schneiden.

Zucker, Schalotten-, Ingwer- und Peperoniwürfel bei mittlerer Temperatur anschwitzen. Das Ganze wird mit dem Abrieb und Saft der Limette, Balsamico und Wasser abgelöscht und so lange gerührt, bis sich der Zucker vollständig aufgelöst hat. Mit Salz und Pfeffer würzen und die heiße Flüssigkeit über den Kürbis gießen. Gründlich miteinander vermengen und 10-15 Minuten abgedeckt ziehen lassen.

Die Jakobsmuscheln werden unter fließendem Wasser abgespült und der Muskel entfernt. Anschließend trocken tupfen. Zitronengras mit dem Messerrücken grob anstoßen und in Stücke schneiden. Das Öl in einer Pfanne erhitzen und die Jakobsmuscheln zusammen mit dem Zitronengras ca. 1-2 Minuten von jeder Seite anbraten. Danach einige Minuten ohne Hitze ruhen lassen und mit Salz und Pfeffer würzen.

Nun wascht und verlest ihr den gemischten Salat. Die Kürbiskerne werden ohne Fett in der Pfanne angeröstet.

Zum Servieren vermengt ihr den Salat mit dem marinierten Kürbis und verteilt es auf die Teller. Auf jeden verteilt ihr jeweils vier Jakobsmuscheln. Und zum Schluss bestreut ihr eure Kreation noch mit den Kürbiskernen! Bon Apétit!



Kommentar verfassen