Sommer, Sonne, Spargelzeit

Sommer, Sonne, Spargelzeit

Ja, ich weiß, der Sommer steht uns noch bevor. Aber diese Woche hatte mehr Sommercharakter als so manch ein offizieller Sommertag im vergangenen Jahr. Seit Anfang des Jahres freue ich mich aber nicht alleine auf die ersten Sonnentage, sondern mindestens genauso sehr auf die Spargelsaison. Und nun ist es endlich soweit.

Die Hauptrolle in meinem Rezept diese Woche hat also auf jeden Fall der Spargel sicher. In den Nebenrollen möchte ich euch gerne meine selbstgemachten Dörrobstchips vorstellen. Seit Neuestem habe ich nämlich meine Leidenschaft fürs Dörren entdeckt. Da es hier den Rahmen sprengen würden, findet ihr hier alle Infos, die ich bisher dazu gesammelt habe.

Jetzt aber zum Rezept. Aus Spargel, Reis und Chips ist in meiner Küche ein fruchtiger Spargelsalat mit Dinkelreis entstanden.

Hier eure Einkaufsliste:

500 g Spargel (weiß und grün)
1 EL Olivenöl
250 g Dinkelreis
1 kleine, weiße Zwiebel
6 EL Walnussöl
3 EL heller Balsamico-Essig
1 TL Senf
1 Handvoll frischer Kerbel, die Blätter abgezupft
1 Handvoll Mandeln
Pfeffer
Salz
250 g frische Himbeeren

Außerdem für die Dörrobstchips:

½ Mango
1 Apfel
8 Erdbeeren
Alternativ: 250 g Dörrobstchips

 

Vorweg: Wenn ihr selbstgemachte Dörrobstchips verwendet wollt, solltet ihr mindestens einen Tag bevor ihr den Spargelsalat servieren/essen wollt, mit ihrer Zubereitung anfangen. Ich habe mich für einen Mix aus Mango, Apfel und Erdbeere entschieden. Fürs Dörren ist nun wichtig, dass ihr die Scheiben einer Frucht gleichdünn schneidet, sodass die zum Trocknen nicht unterschiedlich lange benötigen. Alternativ zum selber Dörren könnt ihr natürlich auch bereits fertige Chips kaufen.

Für den Salat wascht ihr zuerst den Dinkelreis gründlich mit kaltem Wasser, um ihn anschließend in 500 ml kochendes Salzwasser zu geben. Bei mittlerer Hitze darf er dann erst einmal für circa 20 Minuten vor sich hin kochen, bis die Körner bissfest sind und das Wasser verkocht ist. Während ihr ihn abkühlen lasst, könnt ihr euch dem Spargel zuwenden.

Den weißen Spargel schält ihr und schneidet die holzigen Enden ab. Zusammen mit dem grünen Spargel könnt ihr nun 1 cm dicke Scheiben schneiden. Der Einfachheit halber habe ich sie schnell durch den MiniSlicer geschickt. Zum Anbraten erhitzt das Olivenöl in einer Pfanne und bratet die Scheiben unter stetigem Wenden bissfest an.

Als nächstes ist das Dressing an der Reihe. Dazu vermischt ihr das Walnussöl, den Balsamico-Essig, Senf und Wasser in einem Becher. Abschießend wird mit Salz und Pfeffer abgeschmeckt. Nun habt ihr auch schon alle Komponenten für den Salat zusammen. Der Spargel wird mit dem Reis, den Mandeln, dem Kerbel und dem Dressing vermengt und als Topping folgen die Himbeeren mit den Dörrobstchips. Fertig ist euer fruchtiger Start in die Spargelsaison. Lasst es euch schmecken!



4 thoughts on “Sommer, Sonne, Spargelzeit”

Kommentar verfassen